WHEW, Thames Path, Mainz, Wülfrath & Hagen

Von London, über Mainz nach Wuppertal und Hagen – Sportfreunde aus Ennepetal starten Europa weit – Tobias Ryschka gewinnt sensationell den Himmelfahrtslauf in Hagen-Emst


WHEW 100 – dies ist das Synonym für den Ausdauerlauf schlechthin in Wuppertal.

100km beträgt die Runde, die in Wuppertal startet und über Wülfrath, Velbert und Heiligenhaus nach Essen an den Baldeneysee führt. Von dort geht es die Ruhr hinauf bis Hattingen, wo sie das Läuferfeld auf alten Bahntrassen über Sprockhövel nach Wuppertal zurückführt. Patrick Jeschak startete bei diesem Lauf in einer 2-er Staffel, so dass jeder Läufer 50km zu absolvieren hatte.Nach 11:21.32h konnte Patrick seinen Laufpartner Patric Wurmbach in Wuppertal am Ziel wieder begrüßen und gemeinsam belegten sie damit den 7.Platz im Ranking.


100 – das war auch die magische Zahl für Markus Flick in London. Aufgrund der englischen Maßeinheiten allerdings 100 Meilen, was für ihn dann 160,9km beim Lauf von London nach Oxford bedeuteten. Zum wiederholten Male startete Markus bei diesem Traditionsrennen und erreichte das Ziel nach 25:43.10h. In seiner Altersklasse AK 40-49 belegte er damit den 43.Rang.


„Kürzer“ ließ es Patrick Jeschak einen Tag nach seinem WHEW-Lauf angehen. Er startete beim Mainzer Marathon über die Traditions-Distanz von 42,192km und überlief die Ziellinie nach 4:25.44h, was für ihn den 50.Platz in der AK M30 bedeutete.


Himmelfahrt startete Patrick beim Schweinelauf in Wüfrath über die 12,4km-Distanz. In einer Zeit von 0:56.05h belegte er den 6.Platz in der AK M30.


Beim 51. Int. Hagener Volkslauf in Hagen-Emst starteten 5 Sportfreunde über die Halbmarathon-Distanz. Bei dem Traditionslauf der Concordia Hagen sind aufgrund seiner landschaftlichen Gegebenheiten die 21km auf 460 Höhenmeter verteilt, was diesen Lauf zu einem der anspruchsvolleren Rennen zählen lässt.

Hervorragend kam Tobias Ryschka mit den Bedingungen und der Laufstrecke zurecht. Der aufstrebende Läufer der Sportfreunde stellte wieder einmal seine Topform unter Beweis und lief das Rennen vorne weg. Mit einer Zeit von 1:24.50h überquerte er die Ziellinie, ließ seiner Konkurrenz keine Chance und gewann den Himmelfahrtslauf. Aber auch die übrigen Sportfreunde absolvierten ihre Rennen mit tollen Zeiten und stießen im Ziel gemeinsam auf Tobias Erfolg an.


Samstag, 05.05.2018, WHEW 100, Wuppertal
Name Vorname Distanz Zeit Pl. ges. AK Pl. AK
Jeschak Patrick 100 / 2er-Staffel à 50 km 11:21.32 7
m. Patric Wurmbach (2er-Staffel)
Samstag, 05.05.2018, THAMES PATH 100, London-Oxford
Flick Markus 100 Mls /  160,9 km 25:43.10 103 40-49 43
Sonntag, 06.05.2018, Mainz-Marathon
Jeschak Patrick 42,2 / M 04:27.44 481 M 30 50
Donnerstag, 10.05.2018, Schweinelauf Wülfrath
Jeschak Patrick 12,4 km 0:56.05 37 M 30 6
Donnerstag, 10.05.2018, Volkslauf Emst, Hagen
Ryschka Tobias 21,1 / HM 01:24.50 1 M 30 1
Koenig Sascha 21,1 / HM 01:29.14 4 M 40 4
Homberg Dirk 21,1 / HM 01:40.46 22 M 35 8
Marquardt Stefan 21,1 / HM 01:48.51 42 M 50 6
Kruzycki Isa 21,1 / HM 02:16.55 22 W 30 5

Bilder

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.