Deutsche Meisterschaft im Berglaufen / Westfalenweg-Ultra / Deutsche Meisterschaft im 24-Stundenlauf (34. KW)

Rückblick auf die vergangenen Wochen

Am Sonntag, 12.08.2018, starteten Conny Boettcher sowie Stefan Marquardt beim Monschau-Marathon über die klassische Distanz, bei der hier neben 42,2 km auch noch 750 m im Auf und Ab zurückzulegen waren. Stefan beendete das Rennen gemeinsam mit Pekka Unflath vom Nachbarverein TV Hasperbach nach 4:11.27 Stunden (Rang 152 Männer sowie Platz 37 in der AK M 50), Conny folgte nach 4:01.48 Stunden (Rang 58 Damen und Platz 14 in der AK W 50).

Details sowie u.a. eine sehr schöne Streckenbeschreibung zum Nachlaufen gibt es hier: http://www.monschau-marathon.de/

Beim 44. Sengbach-Talsperrenlauf am 19.08.2018 startete Markus Feist über die Halbmarathon-Distanz. Die Veranstaltung wirbt selbst mit dem Slogan „Einer der schönsten Landschaftsläufe“, was Markus nur voll und ganz bestätigen konnte. Doch nicht nur die Umgebung, auch sein Ergebnis war äußerst eindrucksvoll: 1:33.47 Stunden bei dem durchaus anspruchsvollen Profil bedeuteten am Ende Rang 6 im Gesamtklassement sowie Platz 2 in der AK M 40. Bemerkenswert auch, dass seine Söhne dem Vater nicht nachstehen: Steven (Jahrg. 2010) wurde Gesamtsieger über die sog. Sengbachmeile (1,6 km) mit einer Zeit von 7:10 Minuten, Luca (Jahrgang 2006) belegte beim Jedermannlauf über 3 km mit 15:07 Minuten Rang 6 gesamt und wurde Erster in der Klasse U 16.

Internet: http://www.sengbachlauf.de/index.php

Am Samstag, 01.09., Andreas Petruck zog es hoch hinaus: Gemeinsam mit Tochter Mara (DJK Ennepetal) startete er bei der Deutschen Berglaufmeisterschaft in Ilsenburg im Harz, von wo aus es über die Distanz von 11,7 km und nahezu 900 HM bis auf den Gipfel des höchsten Berg Norddeutschlands, den Brocken, hinaufging. Die Zeit von 1:28.02 Stunden bedeutete den 207. Platz bei den Männern sowie Rang 26 in der AK M 50. Tochter Mara wurde mit 1:46.01 Stunden 19. in der AK WJ U 20 und 99. Frau gesamt.

Internet: http://brockenlauf.de/

Ebenfalls am 01.09.2018 nahmen Sven Vogt sowie Markus Flick am sog. Westfalenweg-Ultra über 51 km teil, einem von Martin Urlaub (Endorphinjunkies Dortmund) organisierten Gruppenlauf. Eine Zeitnahme / Platzierung fand nicht statt – bemerkenswert war das Ganze dennoch, da es für Neuzugang Sven der erste Lauf über die Marathondistanz hinaus war. Da geht noch mehr, Sven – und: Herzlich Willkommen bei den Sportfreunden!

Stilianos Zirinidis startete zeitgleich bei der Deutschen Meisterschaft im 24-Stundenlauf in Bottrop. Hierbei belegte er mit einer zurückgelegten Strecke von 126,418 km den 76. Rang in der Gesamtwertung sowie Platz 12 in der AK M 50.

Internet: https://www.lg-ultralauf.de/bottroper-ultralauf-festival.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.